Dorfgeschichte

Ersterwaehnungsurkunde
Gehlert wurde im Jahre 1255 erstmals urkundlich erwähnt.

Im Zusammenhang mit einem Grundstücksverkauf am 25. März 1255 an das Kloster Marienstatt tritt ein Zeuge namens Friedrich von "Geilinrode" auf.

Dies ist die erste urkundliche Erwähnung des Ortes, der später Geilrode, Geilrodt, Geilert und ab dem 18. Jhdt. Gehlert benannt wurde.

Die Endung des Ortsnamens "-rode" lässt darauf schließen, dass die Siedlung wie viele andere Westerwälder Orte zwischen dem 10. und 12. Jhdt. durch Rodung von Waldfläche entstanden ist. Noch heute ist das Dorf Gehlert rundum von Wald umschlossen.

Eine besondere Bedeutung erhielt die Siedlung "Geilinrode" durch die Tatsache, dass in seiner Gemarkung durch das i. J. 1227 gegründete Zisterzienserkloster Marienstatt ein landwirtschaftliches Hofgut erbaut und ein Großteil der Ausschnitt UrkundeGemarkungsfläche vom Kloster erworben wurde. Noch heute weisen Flurnamen wie "Hofheck" und "Hofwiese" auf diesen Klosterhof hin. Der Hof selbst wurde zu Beginn des 19. Jhdt. abgerissen und die Grundfläche an die Gemeinde Gehlert verkauft.

 


Im Verlauf der Jahrhunderte bildete sich aus einzelnen Höfen ein Dorf, dessen Mittelpunkt im Bereich des heutigen Buswendeplatzes lag. Im 16. Jhdt. bestand der Ort aus etwa 12 Häusern. Mitte des 19. Jhdt. war das Dorf auf 42 Gebäude angewachsen, die Einwohnerzahl lag bei ca. 250.

Zahlreiche Archivalien geben Auskünfte über das frühere Leben der Einwohner und die Entwicklung der Gemeinde Gehlert.
Diese Unterlagen sind inzwischen katalogisiert und teilweise bereits ausgewertet.
Besonders aufschlussreich über das Dorfleben sind viele alte Fotos, die mit Hilfe der Einwohner zu einer interessanten Sammlung zusammen getragen wurden.


Ein eigens angelegtes Gemeindearchiv ist im neuen Feuerwehrhaus untergebracht.

Feuerwehrgeraetehaus in Gehlert

Archiv Gehlert

Archiv Gehlert

 

 

 

 

 


Viele weitere interessante Details aus der Dorfgeschichte sind zu einer Chronik zusammengetragen worden, die im Jubiläumsjahr 2005 herausgegeben wurde.
In dem Jahr konnte Gehlert die 750 Jahre seit seiner Ersterwähnung feiern.

 

Gehlert Logo 750J

 

  •  Ortseingang unten
  •  Blick uebers Dorf in die Ferne
  • Landhaus in Gehlert
  • Hauptstrasse in Gehlert
  • Gehlert im Gruenen
  • Alte Schule in Gehlert
  •  Blick ins Oberdorf mit alter Schule
  • Backes in Gehlert
  • 12 Dorfgidylle
  • 05 Wanderung
  • Wald um Gehlert
  •  Blick aufs geplante Neubaugebiet
  •  Schoenes Fachwerkhaus
  •  Blick von der Hueh uebers Dorf
  •  Brunnenplatz mit Blick auf Schule
  •  Dorfgemeinschaftshaus
  •  Grillhuette frisch gestrichen
  •  Bauerngarten
  •  Ortseingang oben
  •  Paar mit Hund
  •  Abendstimmung
  •  Dorfgemeinschaftshaus und Jugendtreff
  •  Gerstenfeld
  •  Brunnen renoviert
  •  Gruene Wiesen
  • Ortseingang aus Richtung Hachenburg
  • Blick übers Dorf in die Ferne
  • Landhaus in Gehlert
  • Hauptstraße mit alter Schule im Herbst
  • Gehlert im Herbst
  • Alte Schule in Gehlert
  • Blick ins Oberdorf mit alter Schule
  • Backes in Gehlert
  • Ein schöner Garten
  • Wanderer "Owwer dem Dorf"
  • Wald um Gehlert im Herbst
  • Blick auf das geplante Neubaugebiet
  • Schönes Fachwerkhaus
  • Blick "von der Hüh" übers Dorf
  • Dorfmittelpunkt mit Fachwerkhäusern und alter Schule
  • Dorfgemeinschaftshaus
  • Grillhütte frisch gestrichen
  • Bauerngarten "em Owwerdorf"
  • Ortseingang von oben
  • Hundespaziergang
  • Abendstimmung
  • Gemeindehaus und ehemaliger Backes, heute Jugendtreff
  • Blick über grüne Wiesen und Felder auf die Windräder
  • Neuer alter Brunnen, Juni 2021
  • Durch alte Bäume am Hohlweg schaut man über grüne Wiesen auf die "Hofheck"
Diese Internetseite ist von Gehlertern für Gehlerter (und Andere) gemacht.
Wer aktiv mitarbeiten möchte und Beiträge oder Fotos anbietet, ist herzlich eingeladen, mitzumachen.
Einfach per E-Mail melden.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.